• Lesende Frau im Gras
  • Belletristik - Nicolas Barreau
  • Die Welt in 60 Minuten
  • Wünschen und Schenken - Für kleine und große Kinder
  • Bücher zum Träumen - Weibliche Passionen
  • Belletristik
  • Wünschen und Schenken - Die bezaubernde Welt der Rosalie Tavernier
  • Belletristik - Romane aus dem Land, wo die Zitronen blühen
  • Wünschen und Schenken - Für kleine und große Kinder
  • Belletristik - Romane aus dem Land, wo die Zitronen blühen
  • Luna Luna Papeterie - Lust zu schreiben
  • Wünschen und Schenken - Für kleine und große Kinder
  • Wünschen und Schenken - Kleine Lexika
  • Wünschen und Schenken - Für kleine und große Kinder
  • Wünschen und Schenken - Kleine Lexika
  • Belletristik - Nicolas Barreau
  •  Belletristik - Spannung pur: Kriminalromane
  • Bücher zum Träumen - Lesende Frauen
  • Belletristik - Nicolas Barreau
  • Belletristik - Nicolas Barreau
  • Belletristik
  • Lesende Frau am See
  • Luna Luna Papeterie
  • Luna Luna Papeterie - Lust zu schreiben
  • Luna Luna Papeterie - Lust zu schreiben
  • Bücher zum Träumen - Weibliche Passionen
  • Lesende Frau am See
  • Wünschen und Schenken - Für kleine und große Kinder
  • Wünschen und Schenken - Für kleine und große Kinder
  • Lesende Frau im Gras
  • Wünschen und Schenken - Für kleine und große Kinder
  • Belletristik - Schöne Romane
  • Frau auf See im Sonnenuntergang
  • Belletristik - Schöne Romane
  • Belletristik
  • Wünschen und Schenken - Für kleine und große Kinder
  • Frau auf See im Sonnenuntergang
  • Bücher zum Träumen - Weibliche Passionen
  • Wünschen und Schenken - Die bezaubernde Welt der Rosalie Tavernier
  • Luna Luna Papeterie
  • Luna Luna Papeterie
  • Wünschen und Schenken - Für kleine und große Kinder
  • Bücher zum Träumen - Lesende Frauen
  • Wünschen und Schenken
  • Wünschen und Schenken - Für kleine und große Kinder
  • Die Welt in 60 Minuten
  • Wünschen und Schenken - Für kleine und große Kinder
  • Wünschen und Schenken - Für kleine und große Kinder
  • Belletristik - Nicolas Barreau
  • Belletristik - Schöne Romane
  • Wünschen und Schenken - Für kleine und große Kinder
  • Bücher zum Träumen - Augenlust
  • Bücher zum Träumen - Lesende Frauen
  • Frau auf See im Sonnenuntergang
  •  Belletristik - Spannung pur: Kriminalromane
  • Belletristik - Nicolas Barreau
  • Bücher zum Träumen - Lesende Frauen
  • Wünschen und Schenken - Für kleine und große Kinder
  • Frau auf See im Sonnenuntergang
  • Bücher zum Träumen
  • Frau auf See im Sonnenuntergang
  • Die Welt in 60 Minuten
  • Wünschen und Schenken
  • Bücher zum Träumen - Augenlust
  • Wünschen und Schenken - Für kleine und große Kinder

News

Liebe Bücherfreundinnen und Bücherfreunde,

für manche von Ihnen mag es hoffnungslos anachronistisch sein, einen Verlag als »Eine Welt aus schönen Büchern« zu bezeichnen. Was ist schon Schönheit?
Neulich habe ich mal wieder das wirklich wunderbare Buch »Die schönsten Buchhandlungen Europas« in die Hand genommen. Darin schreibt Rainer Moritz, besonders schöne Buchhandlungen seien solche, »die sich durch unverwechselbare Eigenarten auszeichnen, die - unabhängig von ihrer Größe - Individualität an den Tag legen, von Enthusiasten unterschiedlichster Couleur betrieben werden und, wie die Mailänder Verlegerin Inge Feltrinelli einmal gesagt hat, in erster Linie ›den Kunden verführen‹ wollen. Manche sind architektonische Wunderwerke, manche verwinkelte Refugien, manche stabile Bollwerke gegen den Zeitgeist, manche kreative Zentren voller Überraschungen.«

Es ist nicht vermessen oder verkehrt, diese Kriterien auch an Verlage anzulegen. Der ansonsten von mir sehr geschätzte Verleger Jochen Jung meinte kürzlich, dass Bücher »durchaus nicht im herkömmlichen Sinn schön sein müssen«, sie bezögen »ihr Geheimnis, ihre Anziehung, ihre Anstiftung zur Begeisterung ausschließlich vom Text«. Und die Überlebenschancen des Buchhandels hingen »an den Texten (und nicht an ihrer Verpackung)«.

Ist das wirklich so? Dann könnten wir uns ja gestalterisch auf beliebige Massenware beschränken, bräuchten wir uns über irgendeinen Anspruch an »Schönheit« keine großen Gedanken machen. Ich glaube jedoch, dass Cover und Papier, Ausstattung und gestalterische Kreativität, die spürbare Schönheit und der Inhalt über das Überleben des gedruckten Buches entscheiden werden. Dass gerade gute Bücher auch schön sein sollen. Das Buch als Gesamtkunstwerk also. Und dies entscheidet, ganz nebenbei, auch über das Überleben dieses Verlages.

Der Wunsch, jede Saison aufs neue eine kleine Welt aus schönen Büchern zu schaffen, mag anachronistisch sein. Doch für mich sind Bücher eben materialisierte Poesie, bewegt von starken Gefühlen, von Phantasie und Seele. Sie müssen dezidiert ästhetischen Ansprüchen folgen. Ich kann natürlich nur für mich sprechen, wenn ich Ihnen sage, dass die Bücher aus meinem Verlag nicht nur schön zu lesen sein, sondern auch gut in der Hand liegen und die Sinne erfreuen sollen. Ihnen wird alles gegeben, was uns möglich ist. Und das ist nicht wenig. An Originalität, an Liebe wird bei uns auch weiterhin nicht gespart.

Viel Freude mit unseren Büchern wünscht Ihnen sehr herzlich
Johannes Thiele