• Belletristik - Romane aus dem Land, wo die Zitronen blühen
  • Belletristik - Nicolas Barreau
  • Belletristik - Schöne Romane
  • Belletristik - Nicolas Barreau
  •  Belletristik - Spannung pur: Kriminalromane
  • Belletristik
  • Belletristik
  • Belletristik
  • Belletristik - Nicolas Barreau

Romane

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |
Diego Galdino • Du kamst zu mir wie aus einem Traum
Diego Galdino
Du kamst zu mir wie aus einem Traum
Stell dir vor, du triffst die Liebe deines Lebens. Uns sie vergisst dich.
Diego Galdino • Der erste Kaffee am Morgen
Diego Galdino
Der erste Kaffee am Morgen
Ein Barista, die Liebe und der beste Espresso der Welt.
Diego Galdino, Der letzte Kaffee am Abend (Buchcover)
Diego Galdino
Der letzte Kaffee am Abend
Ein unwiderstehlicher Roman um eine kleine Caffè-Bar im Herzen Roms und ihren besonderen Helden ...
Alessandro Gallenzi • Irgendwohin
Alessandro Gallenzi
Irgendwohin
»Weckt die Lebensgeister wie ein Cappuccino am Morgen!« The Scotsman
Cover zu Warum ich trotzdem an Happy Ends glaube
Alessia Gazzola
Warum ich trotzdem an Happy Ends glaube
Ewige Praktikantin. Unerschütterliche Träumerin. Spielball für mürrische Produzenten und schwierige Schriftsteller. Ihr Name ist Emma, und wer Emma heißt, gibt niemals auf.
Rainbirds
Clarissa Goenawan
Rainbirds
Die Liebe kommt, wenn man sie am wenigsten erwartet. Darum heißt es auch, sein Herz verlieren. Das kann man nicht lernen, noch kann man es planen. Es passiert einfach. Wenn man begreift, was passiert ist, ist es schon zu spät. Man kommt nicht mehr davon.
Damian Dibben
Der Hund des Zeitreisenden
Dies ist die Geschichte eines Hundes, der seinen Herrn verloren hat und Jahrhunderte und Kontinente überwindet, um ihn zu finden. Eine abenteuerliche Suche und eine zutiefst bewegende Geschichte über Liebe, Loyalität und unverbrüchliche Treue.
GABRI RÓDENAS
Die unglaubliche Reise der Großmutter Maru auf ihrem himmelblauen Fahrrad
Die neunzigjährige Maru hat niemals schreiben und lesen gelernt, doch über das Leben weiß sie alles.
Evita Greco
Das Geräusch der Dinge, die beginnen
Ada ist drei Jahre, als sie von ihrer Mutter verlassen wird. Das Mädchen wächst bei seiner Großmutter Teresa auf, deren Liebe größer ist als ein Haus. Teresa bringt Ada bei, dem Olivenbaum im Garten beim Wachsen zuzuschauen, der »unverändert scheint und d
Philippe Claudel
Die Kostbarkeit des flüchtigen Lebens
Zwischen zwei außergewöhnlichen Frauen, zwischen Gegenwart und Vergangenheit, zwischen der Erinnerung an geliebte Gesichter und dem Licht unerwarteter Begegnungen, entspinnt sich eine Geschichte, die wahrhaftig ist und anrührend...
Virginie Langlois
Und dann geschah etwas ganz Wunderbares
Mit zweiunddreißig stürzt Anna die zunehmende Kommerzialisierung des Supermarkts in eine Krise. Und so beschließt sie, auf dem Pilgerweg nach Santiago de Compostela zu wandern, um sich neu zu orientieren. Eines Morgens zieht sie los...
Julius Hendricks
Slow down a little
Es geht alles viel zu schnell. Man nimmt sich keine Zeit mehr für die wichtigen Dinge und schon gar nicht fürs Zwischenmenschliche. Muss das sein? Nein, findet Julius Hendricks und benennt, was uns abhanden gekommen ist.
Miquel Reina, Lichter auf dem Meer
Miquel Reina
Lichter auf dem Meer
Miquel Reinas Roman über die phantastische Reise eines alten Ehepaares, das unfreiwillig in seinem Holzhaus auf dem Ozean landet, ist eine wunderbare Liebeserklärung an das Leben und die Träume, für die es nie zu spät ist.
María Jeunet, Das Mädchen aus der Metro
María Jeunet
Das Mädchen aus der Metro
Ein unglücklicher Schriftsteller. Ein geheimnisvolles Mädchen in der Metro. Botschaften aus einem blauen Notizbuch, die zur »Liebesmauer« am Montmartre führen ... Paris, wir lieben dich!
Claus Cornelius Fischer, Commissaris van Leeuwen und das Mädchen mit der Silbermünze
Claus Cornelius Fischer
Commissaris van Leeuwen und das Mädchen mit der Silbermünze
»Der preisgekrönte Autor Claus Cornelius Fischer beweist mit seinen Van-Leeuwen-Krimis, dass er zu den besten deutschsprachigen Kriminalschriftstellern gehört.« RHEIN-NECKAR-ZEITUNG »Ein verdienter Fall für die Krimibestenlisten. Claus Cornelius Fischer