• Belletristik - Romane aus dem Land, wo die Zitronen blühen
  • Belletristik - Schöne Romane
  • Belletristik - Nicolas Barreau
  •  Belletristik - Spannung pur: Kriminalromane
  • Belletristik - Nicolas Barreau
  • Belletristik
  • Belletristik
  • Belletristik
  • Belletristik - Nicolas Barreau

Das Café der kleinen Wunder

Nicolas Barreau Das Café der kleinen Wunder
Nicolas Barreau
Das Café der kleinen Wunder
Roman

320 Seiten im Format 11,5 x 18,5 cm
Gebunden mit Lesebändchen
und farbigem Vor- und Nachsatz
WG 1112

Preis: 
€ 20,- (D) / € 20,60 (A)
ISBN: 
978-3-85179-368-0
Erscheinungstermin: 
17. September 2016
Downloads

Eleonore Delacourt ist 25, mag alte Bücher, liebt die Langsamkeit, misstraut schönen Männern, ist heimlich in ihren Philosophieprofessor verliebt, glaubt an Zeichen und würde niemals, nie und unter keinen Umständen ein Flugzeug besteigen. Und leider ist Nelly, wie sie sich selbst nur nennt, nicht so beherzt wie die geliebte Großmutter aus dem bretonischen Finisterre, die ihr einen alten Granatring hinterlassen hat, in dem AMOR VINCIT OMNIA steht. Auf jeden Fall ist Nelly nicht der Typ, der an einem kalten Januarmorgen alle Ersparnisse abhebt, eine rote Handtasche kauft, das winterliche Paris verlässt und einfach so mit dem Zug davonfährt – nach Venedig.

Aber manchmal passieren Dinge im Leben. Dinge wie ein schlimmer Husten und ein noch schlimmerer Liebeskummer. Dinge wie ein rätselhafter Satz in einem alten Buch ...

Warum in Venedig dann alles ganz anders ist als erwartet, warum es durchaus einen Sinn haben kann, seine Handtasche in den Canal Grande fallen zu lassen, sich einem unverschämt gutaussehenden Venezianer anzuvertrauen und überhaupt ganz und gar den Boden unter den Füßen zu verlieren, erzählt diese entzückende Liebesgeschichte, die ihre Leser mitnimmt auf eine Reise von Nord nach Süd und geradewegs in ein kleines Café, in dem Geheimnisse warten und Wunder möglich sind.

»Als sie zum dritten Mal den menschenleeren Platz passierte, bestand kein Zweifel mehr: Sie hatte sich hoffnungslos verirrt. Dann fand sich Nelly plötzlich vor einem kleinen Café wieder, in dessen Schaufenster mehrere Seidenlampen hingen, die ein warmes Licht verströmten. Wie magisch angezogen trat Nelly näher und entzifferte die verwitterten Buchstaben über der Eingangstür: Il Settimo Cielo. Der siebte Himmel.«

Nicolas Barreau

Nicolas Barreau hat sich mit seinen im Thiele Verlag erschienenen Romanen Die Frau meines Lebens, Du findest mich am Ende der Welt und Eines Abends in Paris ein begeistertes Publikum erobert. Sein Buch »Das Lächeln der Frauen brachte ihm den internationalen Durchbruch, es erschien in 36 Ländern, war in Deutschland mit weit über einer Million verkauften Exemplaren »Jahresbestseller 2012“ und wird seit drei Jahren in unterschiedlichen Inszenierungen an deutschen Theatern gespielt.

»Frau trifft Mann, romantische Komödie trifft Commedia dell'arte, und über all dem liegt der Zauber von Venedig. Da gibt es nur eins zu sagen: seufz!« 

Brigitte

»Man kann gar nicht anders, als Nelly sofort ins Herz zu schließen und mit ihr zu leiden und zu lieben und auf Zeichen zu warten. Nicolas Barreau ist wieder ein wundervoller Liebesroman gelungen.« 

Hessischer Rundfunk

»Eine entzückende Liebesgeschichte.« 

Cellesche Zeitung